Ausrüstung Ausrüstung Ausrüstung

Aktuell habe ich ein bisschen das Gefühl wie als kleines Kind kurz vor der Bescherung an Weihnachten. Ich weiß, dass ich „Geschenke“ kriege. Wir haben eine Liste an Dingen, die wir (unserer Meinung nach) brauchen. Dazu gehören:

  • AIS
  • Solar-Ausrüstung mit allem drum-herum
  • Sicherheitsausrüstung (Schwimmwesten, Seenotsignalmittel, EPIRB,…)
  • Fernglas
  • Laptop für die Navigation
  • neue Seekarten (digital, die aus Papier haben wir schon)
  • neue Matratzen
  • Erweiterung des Fenderbestands
  • LED-Beleuchtung für den Salon
  • Heizung

Beim Dinghy sind wir noch unschlüssig – wir haben eins, das beim Boot dabei war – mit nem 2 PS-Motor. Der macht an Land gehörig Lärm, es ist allerdings fraglich, ob die Leistung ausreicht und ob das Dinghy groß genug ist. Ich sehe mich schon zwischen Land und ankerndem Boot hin und herfahren wir dieser Mann aus dem Flussüberquerungs-Rätsel (siehe Wikipedia). Aber da ich noch nie in den Genuss kam, mit nem Dinghy an Land fahren zu müssen, weiß ich nicht, ob wir ein größeres Dinghy mit größerem Motor brauchen.

Außerdem freue ich mich auf den ganzen Schnickschnack, den man ja auch noch braucht: Neue Vorhänge, eventuell Bezüge für die Polster, einen Bootsstempel, Drucker, schöne Ordner für die Buchhaltung, Dekokrams (Ich spüre, wie Stefan mit den Augen rollt während er das liest).

Und: Wir müssen eine Lösung für die Kaffeeproblematik finden. Es gibt ja unzählige Arten, Kaffee zu kochen. Ich LIEBE Latte Macchiatto und sehe mich in meinen Träumen schon Kaffee trinkend am Steuer stehen. Nur: Wie macht man das am besten und einfachsten an Bord? Für Ideen bin ich offen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.