Helfersyndrom

Der Ätna spuckt und wir haben den Dreck!

So ein Winterlager ist ja eine nette Sache, vor allem, wenn gleichgesinnte Cruiser mit überwintern. Das machen aber nicht alle Mittelmeer-Cruiser und so liegen hier einige Yachten, die den ganzen Winter über unbewohnt waren. Das ist an sich kein Problem, wenn es kein Wetter gäbe. Also keinen Wind, keine Gewitter, keinen Ätna-Staub. 

Helfer mit Helfersyndrom

Da es hier ja nun leider doch eben Wind, Gewitter und eben ganz allgemein Wetter gibt, löst sich hier mal eine Abdeckung und da mal ein Schäkel. Als abwesender Winterlagerer geht man ja davon aus, dass sich die Marina dann schon kümmert. Aber hier ist Sizilien und hier ist das eben anders. Da ist dann eben eine Leine lose und keinen kümmerts. Außer eben uns und die anwesenden Yachties. Immer wieder sieht man uns und unsere Mitbewohner auf Nachbaryachten kraxeln und Leinen festzurren, Biminis abbauen und Abdeckungen befestigen. Eine bewohnte Marina hat eben doch Vorteile. Und zum Glück leiden wir hier alle irgendwie an einem Helfersyndrom. Gemeinsam Segel montiert, Stromlecks suchen oder Motoren warten. Jeder hat Erfahrungen, die er gerne teilt.  

Fremdfahren auf der White Cat. Ich hoffe, die Sundowner ist nicht eifersüchtig!

Die White Cat – eine Lagoon 380, die Anne und Peter aus England gehört, ist eines der Boote, die wir immer wieder besuchen. Und die wurde nun letzte Woche auf den Werftbesuch vorbereitet. Zusammen mit Matthew, der hier einen Yachtservice anbietet und Bruce haben wir die White Cat in die Werft gefahren. 

Nach und nach erwacht hier alles aus dem Winterschlaf. Der Frühjahrsputz steht an und auch wir sind fleißig. Da ja in den Tiefen der Backskisten und Schapps alles verschwindet, freuen wir uns momentan auch täglich über ein Wiedersehen mit längst verloren geglaubten Gegenständen. Ein bisschen wie Ostern und Weihnachten 🙂

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4 Kommentare

  1. Moin Jessica und Stefan,

    super schöne Bilder hab Ihr da mal wieder eingestellt…..geniest die Zeit!
    Stefans Haar hat eine schöne Länge -sieht voll nach Segler & Software-Nerd aus…ha, ha…passt gut 🙂

    Weiterhin einen schönen Frühsommer und eine super Zeit. Trinkt mal ein Glas
    roten Wein auf die (armen) zuhaus Gebliebenen.

    Beste Grüße Patrick

    • Hallo Patrick, ja langsam zieht hier der Frühling ein und die Zugvögel ziehen wieder los. Rotwein haben wir reichlich – das Glas steht bereit, trinken musst du ihn dann selbst 🙂
      Grüße aus Sizilien
      Jessica und Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.