Road to Perdition

Inzwischen sind wir eine Woche in Sizilien. Die versprochenen 3 Tage Regen w├Ąhrend eines Sciroccos fehlen noch – unsere aus Leidenschaft begangenen Verbrechen sind also noch nicht getilgt ­čÖé

Nat├╝rlich blicken wir zur├╝ck – nach Griechenland. Unsere ├ťberfahrt war ja in Teilen sehr nervenaufreibend. Und da ist es ja irgendwie nur logisch, dass wir ├╝berlegen, ob wir nicht h├Ątten warten sollen. Doch wenn wir zur├╝ckblicken sind wir schon froh, dass wir jetzt hier sind.

Zakynthos, da wollten wir eigentlich noch hin

Kalamata – w├Ąre eine Alternative gewesen, wenn wir nicht nach Italien weitergefahren w├Ąren.

Katokolon stand auch mal auf der Liste…

Wetteronline hat auch berichtet. 

Wir hoffen nat├╝rlich, dass es allen gut geht, die wir w├Ąhrend unserer Reise getroffen haben. Und wir sind froh, dass wir die ├ťberfahrt schon hinter uns haben – die letzte Woche w├Ąre in Griechenland doch sehr sehr ungem├╝tlich geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.